MiNE Q8 4G Live

Bonding Encoder

Klicken Sie auf den Button, um eine 3D-Ansicht von orbitvu.co zu laden.

3D-Ansicht laden

MiNE Q8 4G Live
Bonding Encoder

1.999,00 € netto

2.378,81 € brutto (19% MwSt.)

Lieferzeit: Sofort verfügbar 

– oder –

Besondere Funktionen

Wieso sollten Sie sich für den MiNE Q8 entscheiden?

Integrierter HDMI and SDI Port, maximal 2 1080P60 inputs, unterstützt fließenden Wechsel zwischen  HDMI und SDI Port

Hochauflösende Audio Qualität durch die Unterstützung  von Stereo Kanälen (192 kHz 24 bit). Der Automatische Gain Control Algorithmus sorgt für gleichbleibende Tonqualität

Alle Mine Geräte können über die Controll App gesteuert werden. Stimmen Sie die Geräte über das Ad-Hoc-Netzwerk miteinander ab und verringern Sie ihre Einrichtungszeit für Ihren Stream.

 

Technische Daten

Was zeichnet den MiNE Q8 aus?

ModelMine-Q8
Video Compression FormatH.264/H265.+
Recording FormatMP4
Streaming Resolution1080i:50/60fps
480*270 | 640*360
1280*720 | 1920*1080
Recording Resolution1080*60
Video EncodingH.264/H.265/H.265+ (Streaming)
H.264/H.265/H.265+ (Recording)
Audio EncodingAAC, AAC+, AAC++, MP3
Interface1x USB Dongle, RJ45, 2×3.5mm jack, 3xSIM Card Slot
Preview ScreenYes
ProtocolRTMP/RTSP (Recording)
RTMP/RTMPS (Streaming)
ManagementMobile APP Control with much configuration, you can control the device wherever you are
Battery Capacity7,200 MA (built-in)
Working Duration4~6 hours
4G Network3 SIM TD/FDD-LTE
Power Consumption12V, 3A
Storage Temperature(-40°C~90°C)
Working Temperature(-20°C~80°C)
Relative Humidity5%-90% no condensation
Package Dimension30*24*12 (CM)
Package Gross Weight2.0Kgs

Q8 Zubehör

Was ist alles dabei?

Mine Q8 Size

FAQ Mine Media Q8 Encoder

Beim Mine Media Q8 handelt es sich um einen Livestream Bonding Encoder. Encoder bedeutet, dass das Gerät aus einem Bildsignal (SDI oder HDMI) einen Stream an einen SRT oder RTMP Server schickt. Z.b. also an YouTube, Facebook, Twitch, LinkedIn oder andere Server. Die Besonderheit liegt neben dem Akku-Betrieb im sogenannten Internet-Bonding. Das Aggregieren von Verbindungen ist die Kernfunktion des Q8. Durch die eingebauten 3x LTE Modems bündelt er diese Verbindungen so, dass der Livestream stabil zum Server übertragen wird.

Neben den 3 eingebauten Modems greift der Q8 noch auf weitere Verbindungen zurück: 1x LAN, 1x Wifi und 1x USB z.b. für ein weiteres Modem stehen zur Verfügung. Auf der Produktseite des Mine Media Q8 finden Sie alle Details zum Gerät.

Das von uns angebotene Bonding-Abo für das Mine Media Gerät M4 Mini und den Mine Media Q8 hat keine Beschränkung beim Traffic. Es handelt sich um eine Flatrate.

Ja, es gibt eine Live-Statistik, die Sie mit dem “Switching Button” (zwei Pfeile) rechts neben dem Display erreichen. Mit diesem können verschiedene Menüanzeigen ausgewählt werden. Drücken Sie den Knopf, wird im Display eine Statistik über die aktuelle Übertragung je Modem / Wifi / LAN angezeigt.

Nein, der Mine Media Q8 hat keinen Standard Login. Um Einstellungen am Gerät vorzunehmen ist es notwendig, dass der Q8 mit dem Internet verbunden ist. Dann kann er über die App oder die Web-App bedient werden.

Bitte nutzen Sie zum Login in der App die Benutzerkennung und das Passwort aus Ihrem Lieferschein / Rechnung bzw. einem Schreiben, das Ihrem Mine Media Q8 beigefügt wurde.

Der Q8 hat keinen Standard Login.

Die Software ist in den Sprachen Englisch und Chinesisch verfügbar. Die Sprache kann im Menü eingestellt werden.

Ja, der Mine Media Q8 hat eine Funktion zur Übertragung eines Video-Signals per RTMP und SRT.

Ja, das ist möglich, aber wenig sinnvoll.

Eine Bandbreitenbeschränkung einer SIM-Karte wirkt sich immer auch auf die komplette Verbindung aus. Daher sollten nur SIM-Karten verwendet werden, die ohne eine Beschränkung der Bandbreite angeboten werden.

Die Erfahrung zeigt, dass Sie bei Karten ohne unlimitierte Datennutzung aufpassen sollten und ggf. Optionen wie z.B. einen “Day-Pass” bei der Telekom im voraus buchen, um nicht in eine Traffic-Beschränkung zu “laufen”.

Sollten Sie vor Ort die Möglichkeit einer zusätzlichen Verbindung über Wifi oder Lan haben empfehlen wir immer diese mit zu nutzen.

Nein. Das Modem kann auch nur mit dem WAN Anschluss (beim M4 Mini) bzw. LAN Anschluss beim Q7/ Q8 / R8 / Q9, also komplett ohne SIM-Karten betrieben werden. Auch ist es beim Q7/ Q8 / R8 / Q9 die Nutzung von Wifi möglich.
Eine weitere Option ist die Verwendung von nur einer oder zwei SIM-Karten. Welcher Slot dabei gewählt wird, hat keine Bedeutung. Der Vorteil kann darin bestehen, dass ein Netzbetreiber im Einsatzgebiet so schlecht ist, dass die gesamte Verbindung darunter leidet. Dann lieber eine Sim-Karte von einem Betreiber weniger nutzen.

Das Prinzip der Aggregation besteht darin, die Bandbreite zu maximieren, indem die Multiplexing-Fähigkeit des Netzes ausgenutzt wird. Theoretisch wäre also 1+1=2. Allerdings entstehen bei der Aufteilung und Zusammenführung des Datenstroms beim Internet Bonding zusätzlicher Daten-Traffic. Deswegen ist in dem Fall des Internet Bonding nicht 1+1=2. Die beste Aggregation, die erreicht werden kann, liegt bei circa 1,5. 1 plus 1 ergibt also im besten Fall 1,5.

Mehr zum Thema Bonding finden Sie hier: Internet Bonding Service

Der Hauptgrund, warum eine Sim-Karte möglicher weise nicht erkannt wird liegt am PIN-Code, mit dem die Karte ggf. belegt ist. Die eingesetzten SIM-Karten dürfen NICHT mit einer PIN zum Entsperren belegt sein. Bitte entfernen Sie eine etwaige SIM-PIN von der SIM-Karte, bevor sie diese einsetzen. Eine Anleitung finden Sie z.B. hier https://tinyurl.com/245krfxk

Ein zweiter Grund kann sein, dass die Sim-Karte eine individuelle APN-Einstellung verlangt. Je nach Gerät muss dies im Menü z.B. unter dem Punkt “Network” (Q7 / Q8 / Q9 / R8) bzw. “Network Setting” beim M4 Mini.

Der Mine Media M4 Mini ist für Sie wie folgt vorkonfiguriert:

Slot 1/4G1-Setting: Telekom – (APN: internet.telekom / User Name: t-mobile / Password: tm)
Slot 2/4G2-Setting: Vodafone – (APN: web.vodafone.de Rest bleibt leer)
Slot 3/4G3-Setting: O2 – (APN: internet Rest bleibt leer)
Slot 4/4G4-Setting: O2 – (APN: internet Rest bleibt leer)


Speziell bei Vodafone-Simkarten kann beim Mine Media M4 Mini noch folgendes Problem auftreten: Es ist nicht bestätigt, dass das notwendige Bonding-Protokoll (Multipath TCP) von Vodafone in allen Tarifen unterstützt wird. Es betrifft nur den Mine Media M4 Mini (nicht die Geräte der Q- oder R-Reihe). Wir warten diesbezüglich auf eine Meldung von Vodafone (Stand September 2021). Aber: sollten Karten aus einem GigaCube verwendet werden, die auf die APN home.vodafeon.de “hören”, gibt es nach aktuellem Kenntnisstand keine Einschränkung / Problem. Karten allerdings, die auf die APN “event.vodafone.de” oder “web.vodafone.de” lauten sind nur als einzelne Karte im M4 verwendbar. Eine zweite Karte im Gerät “bondet nicht”. Bei den Providern O2 und Telekom ist es hingegen ohne Probleme möglich.

Die Mine Media Produkte erkennen alle gängigen SIM-Karten von deutschen Mobilfunkanbietern.

Wichtig:

Bitte beachten Sie, dass die Pin-Code-Abfrage bei den Simkarten zwingend deaktiviert sein muss.

Bitte beachten Sie ferner die APN-Einstellungen je Netzbetreiber.

Bitte beachten Sie, dass bei Vodafone-Simkarten im Gerät M4 Mini, die über auf die APN “web.vodafone.de” angesprochen werden Probleme zu beobachten sind. Das Multipath TCP Protokoll, das beim M4 Mini für das Bonding verantwortlich ist, scheint in diesem Fall bei Vodafone gesperrt zu sein (oder aus einem anderen Grund nicht korrekt zu arbeiten). Hingegen sind keine Probleme bekannt, wenn über eine “GigaCube-Simkarte” und die APN “home.vodafone.de” gearbeitet wird. Es gibt aber von Vodafone zu der Thematik keine offizielle Aussage – (Stand September 2021). Eine Vodafone Sim-Karte funktioniert im M4 Mini hingegen immer, das Problem tritt ab der zweiten Vodafone Simkarte in einem der Slots auf.

Mit Simkarten von O2 oder Telekom sind keine Einschränkungen beim M4 Mini bekannt.

Die Produkte Q7, Q8, Q9 und R8 nutzen eine komplett andere Bonding-Methode als der M4 Mini. Hier sind ebenfalls keine Einschränkungen von Sim-Karten bekannt: Sowohl Telekom, O2 als auch Vodafone funktionieren in jeder Kombination und Menge.

Die Frage nach der Übertragungs-Geschwindigkeit ist beim Mine Media Q8 eigentlich falsch gestellt. Der Q8 ist ein Video-Encoder und benötigt je nach Bildinhalt und gewählter Kompression eine Datenrate von etwa 5 Mbit/s bis ca. 15 Mbit/s.

Die Bitrate, Kompression und z.B. die Framerate können im Menü unter dem Punkt “Live Stream” eingestellt werden.

Beim Q8 wird folgendes als Standard-Zubehör geliefert:

  • 1x Q8 4G Live Bonding Encoder (Dual HDMI/SDI)
  • 1x Schutztasche zur Aufbewahrung 
  • 1x Rucksack (Optional)
  • 1x HDMI Kabel
  • 1x SDI Kabel
  • 3x Antennen 
  • 1x Netzteil
  • 1x Blitzschuh Adapter
  • 1x Pin-Nadel
  • 1x Bedienungsanleitung

Über Livestream-Shop. Als exklusiver deutscher Distributor bieten nur wir unter Livestream-Shop die Mine Media Geräte zum Kauf an. Zu unserem Service gehören eine umfangreiche Beratung, ein Kundenservice und natürlich auch eine deutsche Rechnung.

Der Mine Media Q8 speichert die Wifi-Einstellungen automatisch. Aber die “Wifi Funktio”n ist nach dem Neustart des Q8 erstmal deaktiviert – außer Sie haben die “Auto push traffic” Funktion aktiviert. Mit der “Auto push traffic” Funktion beginnt der Q8 automatisch zu streamen, sobald er eingeschaltet wird.

Das bedeutet also, dass erst der “Wifi Button” auf dem Gerät gedrückt werden muss, um die Wifi-Funktion zu aktivieren. Dann “erinnert” sich der Q8 auch an alle Wifi-Einstellungen wie SSID und Passwort.

Der Hersteller hat dazu keine Angaben gemacht. Wir empfehlen aber einen Neustart nach spätestens 24 Stunden Betriebszeit.

Der Login erfolgt per Web App oder per Handy App.

Der Web App Link lautet: https://mlive.minemedia.tv

Die Android App kann hier geladen werden: Android App auf der Download-Seite des Herstellers

Die iOS App für iphone kann hier geladen werden: M-Live App im App Store

Eine umfangreiche Bedienungsanleitung auf deutsch mit detaillierten Bildern ist im Lieferumfang enthalten.