Vorbeugen statt Nachsehen: Internet ausfallsicher machen beim Livestream

Die Veranstaltungsbranche ist seit Corona komplett auf Livestream und virtuelle Events umgeschwenkt. Doch mit dem Umdenken gehen auch so manche Probleme einher. Allen voran der Ausfall der Internetverbindung.

 

Kameras sind bei Veranstaltungstechnikfirmen meistens vorhanden, ebenso Videomischer oder Anlagen mit denen Live-Bildproduktionen erzeugt werden können. Über einen Encoder werden dann die über HDMI oder SDI erzeugten Bilder versendet.

Teilweise nutzen Kollegen OBS, Vmix oder WireCast um Livestreams mit Computern zu erzeugen und zu mischen. Bauchbinden und Überlegungen können dann schön dargestellt werden und live gemischt werden. Häufig wird aber ein Punkt vernachlässigt: Die Berechnung der Internetverbindung und die Ausfallsicherheit.

Wie berechne ich meine Internetverbindung für einen Livestream?

Wir haben eine Faustformel mit der es eigentlich immer klappt. Rechne mit 10 MBit/s pro Livestream den Du zu einem Server von Deinem Standort schickst. Ein Beispiel wäre z.B. die Übertragung von 3 Kameras über einen Mischer und einen Encoder zu Youtube. Du reservierst dafür am besten 10 Mbit/s in Deiner Upload-Leitung allein dafür. Bei manchen Internetverbindungen ist damit schon alles “belegt” was zur Verfügung steht. Ihr solltet also für Zuschaltungen mit Teams oder Zoom hier schon mal mit einer zweiten Verbindung planen.

 

Internet aus der Box: Bonding Encoder für mehr Bandbreite beim Livestream

Ihr könnt also für mehr Bandbreite bei Livestreams z.B. mit dem GigaCube von Vodafone oder den Vergleichsprodukten von O2 oder Telekom planen, oder ihr packt alles in ein Gerät: Den Mine M4. Der bündelt für Euren Livestreams die Verbindungen und schafft Ausfallsicherheit beim Stream. Dabei werden die Netze von Telekom, Vodafone und O2 gleichermaßen “angezapft”. Ihr verwendet Eure Sim-Karten, die nicht Bestandteil des Geräts sind und verteilt diese auf die vier Sim-Karten Slots. So kann mit LTE Speed gleich eine 4-fach Verbindung hergestellt werden, die bis zu 100 Mbit/s im Upload und im Download schafft. Der Livestream kann somit sicher stattfinden und auch die Zuschaltenden über Zoom oder Teams lassen sich problemlos über die gleiche Verbindung realisieren.

 

Internet ausfallsicher machen

Natürlich gibt es Extremsituationen, wie komplette Netz-Ausfälle oder Stromausfälle. Jedoch ist man mit dem Mine M4 gut aufgestellt, damit es bei Extremsituationen bleiben kann, die eine Herausforderung darstellen und das “normale Streaming Geschäft” so stattfinden kann wie geplant. Die Batterie im Mine M4 hält bis zu 4 Stunden durch und ist somit auch unterwegs ein Heilsbringer, wenn es um stabiles Internet für den Livestream geht.